Blog

Portraitreihe – Swen Knott (Sozialarbeiter)

Fünf Fragen an einen Mitarbeiter des Vringstreffs

In unregelmäßigen Abständen wollen wir hier Menschen vorstellen, die sich für den Vringstreff oder im Vringstreff engagieren. Heute finden Sie hier das Portrait eines Mitarbeiters des Vringstreffs, der seit fast 15 Jahren hier tätig ist. Warum es ihn im Vringstreff hält, verrät er hier:

Seine Antworten auf die immer gleichen fünf Fragen sind hier zu lesen:

Wer bist Du?

Swen Knott

Was machst du?

Ich arbeite seit mehr als 14 Jahren als Sozialarbeiter im Vringstreff.

Wie unterstützt Du den Vringstreff?

Durch meine Arbeitskraft. Ich bin in sehr vielen Bereichen des Vringstreffs tätig. Mein Hauptarbeitsfeld ist die Sozialberatung. Außerdem bin ich Ansprechpartner für alle Gäste und Mitarbeiter. Ein weiteres meiner Arbeitsfelder ist die Qualität im Vringstreff. Ich bin Qualitätsmanagement-Beauftragter und damit auch zuständig für die Einhaltung von Vorgaben und die dauerhafte Qualität unserer Arbeit in der Einrichtung.

Was hat Dich motiviert, den Vringstreff zu unterstützen?

Ich finde die Tätigkeit in der Wohnungslosenhilfe sehr spannend. Das Angebot einer „Begegnungsstätte für Menschen mit und ohne Wohnung, unterschiedlicher Religionen und verschiedener Kulturen“ finde ich nach den vielen Jahren im Vringstreff immer noch sehr gut. Ich wollte bei einem kleinen Träger arbeiten. Eine Tätigkeit bei einem kleinen Träger ist familiärer und die Arbeitsbereiche sind sehr viel abwechslungsreicher. Für mich ist es ein Privileg, in der wunderbaren Kölner Südstadt zu arbeiten. Ich habe tolle Kollegen und ich lerne häufig spannende Menschen kennen.

Was würde es bedeuten, wenn es den Vringstreff nicht geben würde?

Vor allem für die Hilfesuchenden wäre es sehr schade.  Der Vringstreff ist eine feste Größe in der Südstadt und unser Angebot ist passgenau auf die Bedürfnisse der Hilfesuchenden zugeschnitten. Die Wege sind kurz und die meisten Menschen kennen die Mitarbeiter als Ansprechpartner schon viele Jahre. Die Hemmschwelle, unser Beratungsangebot anzunehmen, ist meiner Meinung nach durch die freundlichen, erfahrenen Mitarbeiter und die zentrale Lage in der Südstadt hinter St. Severin sehr gering.

Artikel teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.