Kunst und Kultur

Wanderausstellung „Kunst trotz(t) Ausgrenzung“

Die Wanderausstellung „Kunst trotz(t) Ausgrenzung“ wurde von der Diakonie Deutschland initiiert. Sie erteilt eine künstlerische Absage an Ausgrenzung, Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. An der Ausstellung beteiligen sich mehr als 50 Künstler:innen unterschiedlicher sozialer, ethnischer und kultureller Herkunft. Gemeinsam fordern sie die Ausstellungsbesucher:innen heraus, über unsere Gesellschaft nachzudenken und sie mitzugestalten im Sinne eines offenen, vielfältigen und inklusiven Miteinanders. Der Vringstreff ist bis zum 19. August 2022 einer der Ausstellungsorte in Köln.

Der Schwerpunkt der Ausstellung ist in der Diakonie Michaelshoven zu sehen, mehr Informationen dazu unter https://bit.ly/KtAVT.

Arbeiten zweier Künstler:innen innerhalb von „Kunst trotz(t) Ausgrenzung“ im Vringstreff zu sehen

Der Fotograf Göran Gnaudschun war am Rande der Gesellschaft unterwegs. Auf dem Berliner Alexanderplatz hat er 2010-2013 Menschen, die von Obdachlosigkeit und extremer Armut betroffen sind, würdevoll porträtiert. Gnaudschun lässt ihnen die Aufmerksamkeit zuteil werden, die ihnen sonst verwehrt wird.

Die Künstlerin Esra Rotthoff zeigt mit „Die Ausgebürgerten“ auf Fotografien beruhende Farbdrucke, die auf die Erfahrung Bezug nehmen, ein anderes Land hinter sich zu lassen. Die Arbeiten sind in einem Workshop der Berliner C/O-Foundation gemeinsam mit den abgebildeten Menschen entstanden.

Drei Veranstaltungen im Rahmenprogramm

Parallel zur Ausstellung richtet der Vringstreff drei Lesungen aus:

  1. Donnerstag, 30. Juni 2022, 19 Uhr: Christina Bacher, Chefredakteurin des Straßenmagazins DRAUSSENSEITER, mit dem Buch „Die Letzten hier. Köln im sozialen Lockdown“ und Lyrikerin Sabine Schiffner – Infos (& Link zu einer Nachlese) hier
  2. Mittwoch, 20. Juli 2022, 19.30 Uhr: Gerd Köster liest aus ausgewählter Literatur zum Thema Ausgrenzung – Infos hier
  3. Mittwoch, 17. August 2022, 19.30 Uhr: Frank Schätzing liest aus seinem Buch „Was, wenn wir einfach die Welt retten?“ – Infos zu Tickets hier

Jeweils vor und nach den Veranstaltungen kann parallel die Ausstellung angeschaut werden.

Termine und Öffnungszeiten der Ausstellung im Vringstreff

  • Ausstellungsdauer: bis 19. August 2022.
  • Öffnungszeiten: Montag, Mittwoch, Donnerstag 11.30-17.00 Uhr; Dienstag 11.30-14.30 Uhr; Freitag 9.00-12.00 Uhr sowie auf Anfrage. 
  • Eintritt außerhalb der Veranstaltungen kostenfrei.

 

Bildnachweis: sybille loew „einwanderung“, installation 2004; foto: © uwe moosburger/altrofoto.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.