Kunst und Kultur

Foto-Ausstellung „1111 Augenblicke“

Von Anfang 2020 bis Frühjahr 2022 hat der Kölner Musiker, Schauspieler, Autor und Fotograf Richard Bargel die Menschen in der Kölner Südstadt portraitiert und die Stimmung während der Pandemie und der Lockdowns in 1111 Schwarzweiß-Fotografien festgehalten. Wir freuen uns, im Vringstreff mit der Ausstellung „Richard Bargels 1111 Augenblicke – Pandämonische Szenenbilder aus Köln“ eine handverlesene Auswahl daraus zu zeigen.

Herzliche Einladung zur Ausstellungseröffnung!

„Richard Bargels 1111 Augenblicke – Pandämonische Szenenbilder aus Köln“
6. Juni 2024, 19:00 Uhr (im Vringstreff, Im Ferkulum 42, 50678 Köln)

  • Begrüßung: Nicole van Achten, Vringstreff & Wilfried Schmickler, Kabarettist
  • Lesung aus dem Buch: Richard Bargel
  • „Making-Of“-Video zu Richard Bargels fotografischen Streifzügen durch die Südstadt.

Über die 1111 Augenblicke

Die Bilder erzählen vom großen anfänglichen Schock und der Angst vor dem noch unbekannten Virus, von den leeren Straßen, geschlossenen Lokalen und Geschäften, von den auf Abstand bedachten, oft ziellos umherlaufenden, einsamen Menschen mit der Sehnsucht nach Nähe und Kontakt. Sie erzählen aber auch vom Überlebenswillen und der aufflammenden Lebensfreude nach der anfänglichen Depression und vom unerschütterlichen Humor der Kölnerinnen und Kölner. Mit seinen Bildern, die wie eine Abfolge von Bühnenszenen wirken, schreibt Richard Bargel in der Gesamtschau ein spannendes Fotostück Kölner Stadtgeschichte.

Ausstellung bis zum 6. Juli zu sehen

Wer sich Richard Bargels Arbeiten anschauen möchte, hat – ab dem 6. Juni – zu folgenden Zeiten Gelegenheit dazu: Montag, Mittwoch, Donnerstag 12.00-17.00 Uhr; Dienstag 12.00-14.30 Uhr; Freitag 9.00-11.00 Uhr. Der Eintritt ist frei – wir freuen uns auf den Besuch!

Wer noch mehr sehen möchte

Die 1111 Fotos hat Richard Bargel in einem aufwändigen Fotobildband veröffentlicht und sie mit Texten bereichert von Gerd Köster, Wilfried Schmickler, Dr. Lale Akgün, Bömmel Lückerath, Hans Mörtter, Rolly Brings, Cornel Wachter, Rich Schwab und Hülya & Martin Wolf. Das Vorwort schrieb Peter Pauls, der Vorsitzende des Kölner Presseclubs. Es ist über den Buchhandel zu beziehen: RiBa-Verlag, ISBN 978-3-00-076978-8, Hardcover, 336 Seiten.

Die Kölnische Rundschau schrieb: „Die Dokumentation hält Kölsches Lebensgefühl, Herz und Eigenart auf bestechende Weise fest. Leise, mit einem liebevollen Blick für Details und Wesentliches.“

Übrigens: Ein Teil des Erlöses durch den Bilder- und Buchverkauf geht als Spende an den Vringstreff. Herzlichen Dank!

 

Foto: Richard Bargel