Foto-Shooting mit Steffen Baumgart vom 1. FC Köln für Housing First Köln
Blog

Bethe-Stiftung verdoppelt Spenden für Housing First Köln

Mit FC-Trainer Steffen Baumgart hatte die Spendenverdopplungs-Aktion einen weiteren prominenten Fürsprecher gefunden: Anfang März fand direkt am Vringstreff das Foto-Shooting für ein Groß-Plakat statt, das im April an 150 Stellen in ganz Köln hing.*

Die Bethe-Stiftung, Bergisch Gladbach, fördert Housing First Köln im Einsatz für Obdachlose. Menschen von der Straße holen, ihnen wieder ein Zuhause ermöglichen, mit eigenem Mietvertrag und das ohne Vorbedingungen: Das ist das Ziel von Housing First Köln. Die Bethe-Stiftung stellte im Rahmen einer Spendenverdopplungs-Aktion bis zu 60.000 Euro zur Verfügung. Die Aktion lief bis Mitte Mai. Dabei wurden von der Stiftung Einzelspenden bis 2.000 Euro verdoppelt.

Das Geld aus der Verdopplungsaktion wird ausschließlich für die Anschubfinanzierung von Wohnungen für Housing First Köln genutzt, um Menschen dauerhaft aus der Obdachlosigkeit zu holen. Jede Wohnung wird mit einer Zweckbindung versehen, dass sie nur an Obdachlose vermietet werden darf.

Steffen Baumgart sagte vor Ort beim Foto-Shooting: „Wenn du weißt, dass es Menschen gibt, die dir dabei helfen, wenn du weißt, dass es Anlaufstellen gibt, dann ist das enorm viel wert.“ So sagte er – auch dank des Engagements der Stiftung 1. FC Köln – sofort zu, die Arbeit von Housing First Köln und die Spendenverdopplung mit der Plakat-Aktion zu unterstützen.

Spende wirken nachhaltig

Wenn auch Sie helfen möchten, dass Housing First Köln mehr Menschen von der Straße holen kann:

Spendenkonto
Vringstreff e. V.

Stichwort: Housing First
Sparkasse KölnBonn
IBAN: DE34 3705 0198 0005 0520 48
BIC: COLSDE33

Online spenden per Paypal (auch ohne Paypal-Konto)

  • Entweder senden Sie Ihre Spende von Ihrem eigenen Paypal-Konto aus an
    vringstreff@netcologne.de
    und wählen Sie im Zahlvorgang die Option „Zahlung an Freunde“ aus.
  • Oder Sie clicken hier auf den Spendenbutton und können wählen, ob Sie von Ihrem eigenen Paypal-Konto aus oder – ohne eigenes Paypal-Konto – per Kreditkarte spenden möchten:


In beiden Fällen wird die Zahlung über Paypal abgewickelt. Paypal-Spenden sind für Sie nicht gebührenpflichtig. Sie wählen somit ein kostenfreies Zahlungsmittel.

Im Kommentarfeld bzw. unter „Mitteilung hinzufügen“ können Sie uns Ihre Adresse übermitteln, wenn Sie eine Zuwendungsbestätigung erhalten möchten.

Online spenden bei Betterplace

Auf Deutschlands größter Spenden-Plattform Betterplace hatten wir ebenfalls eine Spendenmöglichkeit eingerichtet. Wenn Sie über Betterplace gespendet haben, wurde Ihre Spende bereits Housing First Köln zugeordnet. Sie erhalten automatisch eine Zuwendungsbestätigung (direkt von Betterplace, im Frühjahr 2023).

Eigene Wohnungen nur einer der möglichen Ansätze zur Bekämpfung der Obdachlosigkeit

Gerhart Baum unterstützt Housing First KölnDas Problem des Wohnraummangels für so viele obdachlose Menschen hier in Köln ist über den Kauf von Wohnungen allein nicht lösbar. Wir alle wissen, wie hart umkämpft der Wohnungsmarkt hier ist. Housing First Köln arbeitet daher eng mit Wohnungsbaugesellschaften zusammen. Daneben ermöglichen wir mit wenigen eigenen Wohnungen obdachlosen Menschen ein privates und geschütztes Zuhause – auch dank der Spendenverdopplungs-Aktion der Bethe-Stiftung, die auf Basis einer Förderung durch den Verein Arche für Obdachlose entstand.

Mehr Informationen zu Housing First Köln?

Auf dieser Website im Menü-Bereich „Wohnen mit Housing First“, bitte hier entlang: https://vringstreff.de/wohnen-housing-first/

Zitat von Mariele Millowitsch für Housing First Köln

Housing First Köln dankt Ihnen doppelt und von Herzen!

 

* Die Plakataktion mit Steffen Baumgart konnte nur mit vereinten Kräften realisiert werden: Möglich wurde das Plakat durch das Engagement der Stiftung 1. FC Köln, die Projekte in der Obdachlosenhilfe unterstützt. Gemeinsam mit Partnern wie dem Vringstreff bietet der 1. FC Köln Hilfe und Schutz für Menschen ohne festen Wohnsitz und macht als größter Verein der Region auf die Situation vieler wohnungsloser Menschen aufmerksam. Thomas Ahrendt vom Studio 157 übernahm die Foto-Produktion pro bono. Timo Belger schuf das Plakat. Bonny Engelmann und Klaus Gieraths drehten und schnitten das Making-Of-Video. Ströer stellte die Plakatflächen zur Verfügung. Und ohne Cornel Wachter wäre die Plakataktion gar nicht erst gestartet.

DANKE!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.