Blog Hilfe und Beratung Vringstreff intern

Regeln für den Schutz vor dem Coronavirus

Wie wir die aktuellen Regelungen in unseren Angeboten berücksichtigen

Uns ist der Schutz der Gäste und Besucher*innen wie auch der Mitarbeiter*innen wichtig. Ab dem 2. Mai haben wir die Regelungen im Vringstreff den aktuellen Rahmenbedingungen angepasst:

Im Innenbereich 3G-Regel

Solange die Inzidenz in Köln hoch ist und zudem die Quarantänezeiten demnächst aller Voraussicht nach auf 5 Tage verkürzt werden, behalten wir uns vor, bei der 3G-Regel im Innenraum zu bleiben. Bei den Menschen, die in den Vringstreff in den Innenraum kommen, kontrollieren wir die entsprechenden Nachweise über Impfungen bzw. Genesung, Test-Bescheinigungen und den Ausweis.

Das bedeutet, dass nur Personen im Vringstreff im Innenraum essen bzw. das Café besuchen oder an der Malgruppe teilnehmen können, wenn sie

  • (vollständig) geimpft und/oder genesen sind
    oder
  • aktuell getestet sind. Ein Bürgertest darf nicht älter als 24 Stunden sein, ein PCR-Test nicht älter als 48 Stunden. Ein Selbsttest unter Aufsicht ist im Vringstreff aus organisatorischen Gründen leider nicht möglich.

Wer die 3G-Regel nicht erfüllt, kann gerne bei schönem Wetter draußen essen oder ein Mittagessen zum Mitnehmen bestellen und es an der Eingangstür abholen (Infos dazu und die aktuelle Mittagstischkarte hier).

Keine Maskenpflicht im Innenraum für Menschen mit 3G-Nachweis

Unsere Gäste und Mitarbeitenden können selbst entscheiden, ob sie eine Maske tragen möchten oder nicht. Eine Ausnahme bildet die Sozialberatung, siehe dort.

Für die Sozialberatung 3G erwünscht

Bei Ratsuchenden bestehen wir nicht auf der 3G-Regel. Falls kein 3G-Nachweis vorhanden ist, gilt jedoch durchgehend eine Maskenpflicht. Gegebenenfalls stellen wir eine Maske kostenlos zur Verfügung.

Wenn die Beraterin/der Berater dies wünscht, gilt selbst bei 3G-Nachweis eine Maskenpflicht während des Gesprächs im Beratungsraum/Büro.

Im Außenbereich keine 3G-Regel

Wer bei schönem Wetter draußen vor dem Vringstreff sitzt und den Innenraum nur kurz betreten möchte, z.B. um zur Toilette oder zum Bezahlen zu gehen, und keinen 3G-Nachweis hat, muss eine Maske (OP, besser FFP2) aufsetzen. Gegebenenfalls stellen wir eine Maske kostenlos zur Verfügung.

Noch eine Schlussbemerkung: Impfen ist schnell und kostenlos möglich

Ein kostenloses Impfangebot ohne Terminvereinbarung gibt es beispielsweise im Gesundheitsamt am Neumarkt. Weitere Infos, auch zu anderen Standorten für Impfungen im Stadtgebiet, gibt es hier (Stand 09.03.2022): https://www.stadt-koeln.de/leben-in-koeln/gesundheit/infektionsschutz/corona-virus/corona-impfungen

 

Coronaschutz geht uns weiterhin alle an. Es ist gut, dass wir gemeinsam auf uns achtgeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.